Neues Semester, neues Thema: To unite Europe

Es ist wieder soweit, die SportSirene ist zurück!

In der neuen Ausgabe werden verschiedene Artikel unter dem Thema To unite Europe veröffentlicht. Dabei stellen sich die SportSirene-Redakteure die Frage, wie gesellschaftliche und politische Entwicklungen in Europa den Amateur- und Profisport beeinflussen und wie Sport zu einem vereinten Europa beitragen kann.

Die ganze Welt befindet sich im Ausnahmezustand – so auch Europa. Die Zahl positiver Coronafälle steigt, viele Teile der Gesellschaft stehen still oder laufen auf kleinster Flamme. Der komplette Amateursport ist auf Eis gelegt, nur der Spitzensport läuft unter starken Einschränkungen weiter. Gerade in derart für alle schwierigen Zeiten sind Zusammenhalt und Gemeinschaft wichtig.

Die Redaktion der SportSirene möchte daher ihren Leserinnen und Lesern zeigen, in welche Richtung sich der europäische Sport bewegt und Sportprojekte vorstellen, die einen engeren Zusammenhalt in Europa herstellen wollen. Dabei erscheinen Artikel über die verschiedensten Bereiche des Sports: Von internationalen Veranstaltungen wie den European Championships 2022 in München oder der European League of Football zu Migrantenvereinen in Deutschland, über den europäischen Hochschulsportverband EUSA bis zu den Auswirkungen des Brexits auf den Spitzensport und vieles mehr.

Freuen Sie sich auf viele informative und spannende Beiträge!

Die SportSirene-Redaktion